diskreter Immobilienverkauf oder Inkognito-Immobilienverkauf

Jürgen KragNEWS

Diskreter Immobilienverkauf, Secret Sale oder Inkognito-Immobilienverkauf. Das sind ähnliche Bezeichnungen für den gleichen Vorgang:
Eine Immobilie verkaufen ohne dass weder Nachbarn, Bekannte, Kollegen oder irgend jemand etwas mitbekommen. Ohne Rummel, Gerede und Neugier.
Geht das überhaupt? Ja, es ist möglich. Lesen Sie gerne weiter.

Warum möchte jemand seine Immobilie diskret verkaufen?

Nicht alle Eigentümer finden es gut, wenn ihre Immobilie öffentlich und offensiv angeboten wird. Wir erleben, dass Eigentümer wollen, dass niemand von einer Erbschaft, einer anstehenden Scheidung, einem Arbeitsplatzwechsel, dem Umzug in eine altersgerechte Immobilie oder einer finanzieller Notlage erfahren soll.
Die eigene Privatsphäre soll geschützt werden. Auch kann Schutz vor ungebetenen Besuchern ein Motiv dafür sein. Oder eine Überlegung mit Sachverstand: Ein drohendes Ladenhüterimage der Immobilie durch einen objektiv zu hohen Verkaufspreis soll damit abgemildert werden.
Oder einfach weil Eigentümern das öffentliche Zur-Schautragen mit plakativer Aussenwerbung grundsätzlich nicht gefällt.
Nicht selten haben Personen des öffentlichen Lebens oder Unternehmer Interesse an einem diskreten Immobilienverkauf. Oder andere, die bei Ihrem Immobilienverkauf nicht in Erscheinung treten und eher im Hintergrund bleiben möchten.
Das Ziel ist immer: Es muss mit einer definierten Diskretion, Verschwiegenheit und Zurückhaltung verkauft werden.

Wie geht diskreter Immobilienverkauf praktisch?

Informationen werden zunächst nur scheibchenweise preis gegeben und ausgetauscht. Das kann unterschiedlich geschehen; je nach dem Grad der gewünschten Diskretion.
– z.B. keine öffentliche Werbung sondern nur anonymes Angebot an die vorgemerkten Käufer
– öffentliche Werbung nur mit Eckdaten der Immobilie – ganz ohne oder mit unverfänglichen oder symbolischen Bildern
– mehr Infos an Interessenten nur nach Interview und Finanzierungsnachweis
– Schweigeverpflichtung für die Empfänger der sensiblen Informationen
– diskrete Besprechungen und Besichtigungen (Verkaufsabsicht darf nicht erkennbar sein für Dritte)
– und alle möglichen Zwischenformen dazu
Viele Möglichkeiten und diskrete Methoden. Gemeinsam legen wir das fest, was Sie wünschen und zu Ihrer persönlichen Situation passt.

Welche Immobilien eignen sich zum diskreten Immobilienverkauf?

Grundsätzlich alle, da der Wunsch nach Diskretion nichts mit der Immobilie und auch nichts mit dem Wert der Immobilie zu tun hat. Oft wird ein diskreter Immobilienverkauf bei hochwertigen und exklusiven Immobilien gewünscht.

Wird denn beim diskreten Immobilienverkauf der beste Kaufpreis erzielt?

Sicher ist: Mit mehr Werbung und mehr Interessenten wird aufgrund des höheren Wettbewerbs unter Käufern ein besserer Verkaufspreis erzielt. Gleiche oder auch vergleichbare Ergebnisse haben wir auch schon mit einem oder zwei ernsthaften Interessenten erzielt. Wenn die Immobilie gefällt und der Käufer Ihren Preis bezahlt, ist es doch in Ordnung.

Können mit Inkognito-Immobilienverkauf auch Liebhaberpreise erzielt werden?

Grundsätzlich Ja. Die subjektiven Wertvorstellungen der Käufer sind oft sehr unterschiedlich. Dazu haben wir viele Beispiele aus der Praxis.

Was sind die Vorteile des Inkognito-Immobilienverkaufs?

– Datenschutz
– Schutz der Privatsphäre
– hohe Qualität der Anfrager und Besucher
– professionelle Erledigung aller umfangreichen Arbeiten rund um den Verkauf
– geringeres Marktrisiko durch kaum bis gar keine öffentliche Bekanntheit des Angebotes

Was sind die Nachteile des Inkognito-Immobilienverkaufs?

– Restrisiko, dass Angebot sich doch herumspricht; abhängig vom Diskretionsgrad
– Wenn Sie nur den Erhalt von Kontaktadressen beauftragen, müssen alle anderen zu erledigen Aufgaben von Ihnen professionell erledigt werden können; sonst haben Sie nichts erreicht und eventuell sogar noch durch unvorsichtiges Vorgehen die Immobilie öffentlich gemacht.
– Risiko bei der Auswahl des falschen Dienstleisters

Kann denn jeder Immobilienmakler diskreten Immobilienverkauf leisten?

Die Leistungen und Qualifikationen von Immobilienmaklern sind leider nicht normiert, geregelt oder definiert. So finden Sie auf dem Immobilienmarkt alles. Achten Sie darauf, dass Eigenschaften wie persönlicher Kundenkontakt, umfangreiche Immobilienmarktkenntnisse, umfassende Immobilien-Expertise, Diskretion und Verlässlichkeit nicht nur behauptet werden. Bilden Sie sich eine Meinung und seien Sie ruhig etwas kritischer. Für die meisten ist ein Immobiliengeschäft das wichtigste Geschäft ihres Lebens.

Ist es nicht noch diskreter, einen reinen Onlinevermarkter wie z.B. eine Immobilienbörse oder einen sogenannten Onlinemakler mit dem diskreten Verkauf zu beauftragen?

Das kommt darauf an, was Sie nach Erhalt eines Interessenten tun wollen und können. Mehr sogenannte “Dienstleistung” gibt es dort nicht. Es ist nur schöner und wortreicher umschrieben. In allen Immobilienmärkten hängt das Ergebnis eines Immobilienverkauf nicht an einem einzelnen Interessenten, sondern daran, wie routiniert und professionell mit Interessenten und der Immobilie gearbeitet wird.
Einen solchen “Einfachdienstleister” bei einem so wichtigen Geschäft einzuschalten ist nicht mehr als eine Chiffreannonce in der Zeitung zu schalten, was man heute immer noch machen könnte. Nach Erhalt des Interessenten bleibt für Sie die Frage: Was mache ich nun damit? Wie gehe ich vor? Und wer macht die weitere Arbeit in meinem Sinne von der ich teilweise nur gehört habe.

Ich interessierte mich für diskreten Immobilienverkauf. Wie kann ich mehr dazu erfahren?

Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch über die Chancen und Möglichkeiten bei Ihrem speziellen Immobilienverkauf. Verlangen Sie Herrn Jürgen Krag direkt unter 06462-91480.
Wir nehmen uns Zeit und besprechen mit Ihnen Ihre Wünsche und die Besonderheiten bei Ihrem diskreten Immobilienverkauf.
(Bildnachweis: Klaus Eppele / fotolia)