Makler Leistungen Immobilienverkauf Leistungsphase 1 Analyse | Vorbereitung | Unterlagen | Auflagenerfüllung | Gefahrenabwehr | bauliche und technische Situation zur Immobilie

Jürgen KragAnalyse, Immobilienverkauf

Teil 5: Analyse der baulichen und technischen Situation zur Immobilie

Ist die Wohnfläche richtig berechnet?

Fast jeder Käufer bringt für wichtige Teile Ihrer Immobilie Fachleute mit. Hier müssen Sie dagegenhalten.

Schützen Sie sich vor versteckten Mängel, die Sie in die Gefahr bringen, dass Ihr Kaufvertrag angefochten und rückabgewickelt wird.

Bei einer ausführlichen Begehung Ihrer Immobilie werden alle technischen und Ausstattungsmerkmale festgehalten, Mängel festgestellt, Anlagen und Geräte auf Funktionsfähigkeit überprüft.

In unserem umfangreichen Immobilien-Aufnahmebogen dokumentieren wir alle Eigenschaften und Details, die für den Verkauf wichtig sind.

Die wichtigsten Bauteile schauen wir uns genauer an. Danach fragen Interessenten meist ganz konkret: Dach, Fenster, Heizung, Leitungen.

Mit den Augen der Interessenten schauen wir, was gemacht werden müsste an der Immobilie, überlegen, wie dies am besten gemacht wird und besorgen schon Kostenvoranschläge, um mit diesen Zahlen für Verhandlungen gewappnet zu sein.

1. technische Unterlagen:

  • Besorgen der Bauzeichnungen und – pläne aller Geschosse sowie Schnitte und Ansichten

Die meisten Häuser sind während der Bauphase etwas anders gebaut worden als auf dem ursprünglich Grundrissplan. Andere sind auch erst im Laufe der Jahre umgebaut worden. Nun sind die Grundrisse nicht mehr aktuell und stellen den Käufer sowie seine Bank vor neue Probleme.

Größenverhältnisse stimmen nicht mehr und schon gar keine Flächenberechnungen. Das muss im Vorfeld korrigiert werden.

  • Beschaffen eventueller Umbaupläne
  • Beschaffen der Bau– und Ausstattungsbeschreibungen
  • Beschaffen der Flächenberechnungen oder Anfertigen eigener Berechnung

Vorsicht bei Flächenangaben! Der ein oder andere Quadratmeter mehr oder weniger ist schon oft zu einer Schadensersatzfrage geworden. Geben Sie nur die Flächen an, welche Sie auch belegen können. Es ist schon ein Unterschied, ob es sich um Wohnfläche oder Nutzfläche handelt. Also bitte die genauen Daten nennen und mit der offiziellen Flächenberechnung belegen.

  • Beschreibungen der technischen Anlagen (Hersteller, Kapazität, Modell, Baujahr, Wartungsunterlagen)
  • Messprotokoll des Schornsteinfegers
  • Rechnungen / Schriftwechsel wichtiger Reparaturen
  • zu übernehmende Wartungs- und sonstigen technischen Verträgen
  • Liste der Bau-, Wartungs– und Umbaufirmen
  • Abnahmeprotokolle und -bescheinigungen
  • Gebrauchsanleitungen, Garantieurkunden für Technik und Geräte
  • Grundstücks- und Gebäudebeschreibungen

2. technische Klärungen / Untersuchungen:

  • Dachcheck
  • Heizungscheck
  • Leitungscheck
  • Fenstercheck
  • Besorgen von Kostenvoranschlägen
  • Prüfung auf versteckte Mängel

Teil 1: Analyse zur Immobilie. Warum?

Teil 2: Analyse der rechtlichen Situation zur Immobilie

Teil 3: Analyse der finanziellen und fördertechnischen Situation zur Immobilie

Teil 4: Analyse der wirtschaftlichen und steuerlichen Situation zur Immobilie

Teil 6: Analyse der nachbarlichen und Lage-Situation zur Immobilie

(Bildnachweis: © Fotolia | roxcon)